Albert Waibl Schützenkompanie See
Albert Waibl Schützenkompanie See

Schützenfahne

1809

Die Albert Waibl Schützenkompanie ist im Besitz von drei Fahnen. Die erste soll von Kämpfen um 1809 im Giggler Tobl stammen. Sie ist in einem schlechten Zustand, wurde aber bereits renoviert um den weiteren Verfall zu verhindern. Das Motiv auf der Fahne ist nicht mehr zu erkennen, aber es könnte ein Heiligenbild darauf abgebildet gewesen sein. Die Fahne befindet sich zurzeit als Leihgabe im Schlossmuseum in Landeck. Bei der Wiedergründung der Kompanie 1956 wurde diese Fahne von Eugen Ehrenberger getragen.

1969

Die zweite Fahne wurde 1969 unter Obmann Adolf Thurner angeschafft. Die Motive darauf sind der Tiroler Adler und unsere Pfarrkirche. Die Patenschaft hat Handle Anni übernommen.

1999

Die 3. Fahne wurde 1999 unter Obmann Pircher Manuel angeschafft. Die Patenschaft wurde wiederum von Handle Anni übernommen. Auf der Fahne ist das Schloss Wiesberg mit dem Giggler Tobl, in Erinnerung an die Kämpfe um 1809 abgebildet. Dieses Bild wurde von unserem Oberjäger Helmuth Jäger gemalt. Auf der anderen Seite ist unser Kirchenpatron der Hl. Sebastian abgebildet.

Aktuelles

Kontakt

Albert Waibl Schützenkompanie See

 

Obmann

Juen Ludwig

6553 See, Maierhof 116

E-Mail: ludwig.juen@gmx.at

 

Schriftführer

Simon Schmid

6553 See, Klaus 251

E-mail: schuetzenkompanie-see@gmx.at

>> Links

>> Wissenswertes

>> Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Albert Waibl Schützenkompanie See - 2013